Bhutan Discover
Bhutan Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987
Wald

Auf der Suche nach dem Glück mit Kultur Trek, 13 Tage

ab
2.639,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
BHU-WH-10
Reiseaktivität:
Naturreise, Rundreise, Individualreise, Trekking
Reise ab/bis:
Paro
Reiseleitung:
englischsprachig (vor Ort)
Teilnehmerzahl:
ab 2 Personen
Reiseangebot buchen
Highlights
  • Punakha Dzong (Klosterburg) und Chimi Lhakkang Tempel
  • Phobjikha: Gangtey Goenba-Kloster + Schwarzhalskranich-Trail
  • Pelela-Pass (3.020 m ü.d.M.): Blick auf Himalayas
  • Szenenhafte Fahrt nach Trongsa
  • Trongsa Dzong: Klosterburg und
  • Traditionelles Weben in Zungey
  • Liebliches kulturreiches Bumthang-Tal
  • 3-tägiger Kultur-Trek zwischen 2.500 m und 3.870 m mit 2 Übernachtungen im Zelt und einer Übernachtung im Hotel (5. bis 7 Tag)
  • Königliche Hauptstadt Thimphu mit Dzongs und Chörten
  • Takin Nationaltier ("Rindergemse")
  • Faszinierendes Paro-Tal, erhabene Festungsklöster
  • Tigernest-Kloster und Guru Rinpoche

Detaillierter Reiseverlauf

Auf der Natur- Kultur- Wanderreise erleben Sie ausführlich das herrliche Königreich Bhutan mit den Schwerpunkten Zentral- und Westbhutan. Zusätzlich wandern Sie auf dem 3-tägigen " Kultur-Trek" in den herrlichen Vorbergen und - Tälern der Himalayas mit einzigartigen Ausblicken auf die schneegekrönten 7.000'er. Unterwegs begegnen Ihnen die freundlichen buddhistischen Bhutanesen; Sie besuchen ihre erhabene Klosterburgen (Dzongs) und sehen betende und meditierende Mönche, bunte im Wind flatternde Gebetsfahnen, fröhliche Kinder und scherzende Erwachsene und zufriedene Bauern, faszinierende kontrastreiche Landschafen, kunstvoll angelegte Reisterrassen, liebliche, blaue Seen und rauschende Wasserfälle. Harmonisch klingen die wassergetriebene Gebetsmühlen sowie die Gebetgesänge der Gläubigen. Tauchen Sie ein in eine Welt der Mythen, Legenden und Traditionen und gehen Sie mit aus auf die "Suche nach dem Glück" in einem Land wo das "Bruttosozialglück" königliche Priorität hat.

Trekkingtour: Schwierigkeitsgrad leicht▲▲ΔΔΔ
Beste Trekkingzeit: März - Mai und September - November
In Ihrer Rundreise ist eine 3-tägige Trekkingtour eingeschlossen für Aktivreisende mit durchschnittlicher körperlichen Fitness; es gibt keine übermäßig steile Auf- und Abstiege. Anstelle des Trekkings haben Sie auch die Möglichkeit, Ausflüge in Zentral-Butan mit Hotelübernachtung zu buchen, was bei Ihrer Anmeldung schon entsprechend angegeben sein muss, um Ihre separaten Aktivitäten zu planen.
Wetterlage für Trekking: Dez., Jan., Feb.: gelegentlicher Schneefall beim Trekking Juni, Juli, August: ist Regenzeit (Trekking mit Einschränkungen)

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

1. Tag: Willkommen in Bhutan, (M/A)

Am Flughafen in Paro angekommen, werden Sie nach der Passkontrolle und Gepäckausgabe von unserer Reiseleitung herzlich begrüßt. Auf der Fahrt durch das liebliche Paro-Tal mit kunstvoll angelegten Reisterrassen geht es vorbei an traditionellen Bauernhäusern hinauf zum Dochulapass (3.048 m ü.d.M.), wo sich je nach Witterung ein ausgezeichneter Panoramablick auf die östlichen Himalayas, einschließlich den höchsten Berg Bhutans, den Gangkar Punsum (7.550 m ü.d.M.), bietet. Hier gilt es die Druk Wangyal Chörten, 108 kreisförmig angelegte Stupas und den darüber liegenden Bergwald mit unzähligen Gebetsfahnen zu bewundern. Danach führt die Straße hinab durch Nadel-und subtropische Laubmischwälder in das wunderschöne Punakha-Tal. Auf 1.400 m Höhe gedeihen Bananen, Kakis, Zitrusfrüchte, Avocados, Papayas und mehrerer Gemüsesorten. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie entweder am selben Nachmittag oder am nächsten Tag morgens den prächtigen Punakha Dzong (Klosterfestung), der idyllisch zwischen zwei Flüssen liegt. Es ist der Sitz der örtlichen Regierung und Wohnsitz der buddhistischen Mönche während der Wintermonate. Im Februar findet hier das traditionelle Tsechu-Festival statt.

Übernachtung im Hotel YT o.ä..

Höhenlage Punakha: 1.350 m ü.d.M. /Höhenlage Dochula-Pass 3.048 m ü.d.M. / Fahrtstrecke: 130 km / Fahrtzeit: 3 Std.

2. Tag: Das Tal der Kraniche, (F/M/A)

Morgens wandern Sie auf einem Pfad, vorbei an Reisfeldern, zum Chimi Lhakang Tempel, auch Fruchtbarkeitstempel genannt (zu Fuß hin und zurück ca. 1 Std.). Der Tempel wurde dem berühmten bhutanischen Heiligen Drukpa Kuenley (1455-1529) gewidmet, der auch liebevoll "göttlicher Verrückter" genannt wird. Drukpa Kuenley gilt als Volksheld Bhutans; er predigte im Gegensatz zum strengen Klerus freizügig, mit erotischen Anspielungen und viel Humor und bediente sich der Lieder, um seinen Lehren Verhör zu verschaffen. Phallische Zeichnungen an den Hauswänden von Bauernhöfen demonstrieren noch heute, wie stark sein Einfluss auf die ländliche Bevölkerung ist. Täglich pilgern Ehepaare zum Tempel, um den Segen für Fruchtbarkeit zu bekommen. Danach durchfahren Sie die Täler von Wangdi Phodrang und Chozomsa und gelangen in das breit gefächerte Gangtey-Tal (2.740 m ü.d.M). Unterwegs besuchen Sie den Jigme Singe Nationalpark, der mit Bergwald-Vegetation und Orchideen das Herz jeden Naturfreundes höher schlagen lässt.

Sie besuchen den Gangtey Goenba Dzong (15. Jhdt.), das größte Nyingmapa Kloster des Landes (alte Schule des tibetanischen Buddhismus). Das Kloster erhebt sich auf einem Hügel und wurde vor kurzem renoviert. Im Gebäude sind acht Säulen in der Hauptgebetshalle errichtet, ein Symbol für den 8-fachen Pfad Buddhas. Danach wandern Sie ca. 1 Stunde auf dem Black Neck Crane-Trail, der um das Kranich-Schutzgebiet führt, um die seltenen stolzen Vögel zu beobachten, die aus Tibet kommend, sich hier in den Wintermonaten aufhalten.

Fahrtstrecke: 74 km Fahrtzeit: 2 Std., Höhenlage Gangtey-Tal: 2.740 m

Übernachtung im Hotel Gangtey, o.ä.

3. Tag: Beeindruckende Berge, Architektur und Webkunst, (F/M/A)

Morgens fahren Sie Richtung Westen hinauf zum Pele La Pass (3.420 m ü.d.M), wo sich bei gutem Wetter einen herrlicher Blick auf den schneebedeckten Jomolhari (7.314 m ü.d.M.), einem der heiligen Berge Bhutans bietet. Über das Dorf Rukubji und Chendebji, wo Sie ein schöner Stupa im nepalesischen Stil erwartet, erreichen Sie nach einer 5-stündigen Fahrt die Distrikthauptstadt Trongsa im Zentrum Bhutans auf 2.800 m Höhe gelegen; Sie besuchen den königlichen Trongsa Dzong, eine der eindrucksvollsten Klosterfestungen Bhutans. Die Gebäude sind mit fein gearbeiteten Holzschnitzereien ausgestattet. Der Wachturm von Trongsa liegt oberhalb der Stadt und bietet einen ausgezeichneten Blick auf Stadt und Umgebung. Von Trongsa sind es noch weitere 68 km bis nach Bumthang (ca. 2,5 Std.). Der Weg führt über den Youtongla-Pass (3.551 m ü.d.M.) und danach in das Chumey-Tal, welches eines der vier wichtigsten Täler im Bezirk Bumthang darstellt. In Zugney besuchen Sie die berühmten Yathra-Webereien, die einmalige traditionelle Tücher herstellen, weit über Bhutan bekannt.

Übernachtung in der Mountain Lodge in Bumthang.

Fahrtstrecke: 231 km, Fahrtzeit + Besichtigungen 7,5 Std., Höhenlage Bumthang: 2.600 m

4. Tag: Bumthang, das kulturelle Herz von Bhutan, (F/M/A)

Heute erkunden Sie zu Fuß das idyllische Bumthang-Tal mit Dörfern, Tempeln und Klöstern. Bumthang gilt mit seinen heiligen Stätten, verschiedenen Sprachen und Traditionen zu Recht als kulturelles Herz des Reiches. In dieser Gegend wurden die meisten Könige, Herrscher und Priester eingeäschert. Die Region von Bumthang unterteilt sich in vier Täler, wobei im Chokhor-Tal das administrative Zentrum des Bezirks, namens Jakar, liegt. Der Jakar Dzong, wörtlich "Burg des weißen Vogels", liegt auf einem malerischen Bergrücken mit Blick auf das Chokhor-Tal. Der Dzongs, 1667 erbaut und 1683 renoviert, ist einer der spektakulärsten Festungsklöster Bhutans. Mit seiner unglaublichen Größe, seinen gewaltigen Festungsmauern und seiner imposanten Bauweise fasziniert der Dzong den Betrachter.

Der Jambay Lhakang ist wie der Kichu-Tempel in Paro, eines der im 7. Jhdt. von dem tibetischen König Songtsen Gompo errichteten Tempel; er wurde auf "dem linken Knie" der Dämonin Ogrees gebaut, die seinerzeit versuchte, die Ausbreitung des Buddhismus im Himalaya-Gebirge zu verhindern.

Der Kharchu Dratshang ist Privatbesitz des buddhistischen Ningmapa-Instituts unter Ningmapa Rinpoche Namkhai Nigpos. In dem Institut studieren hunderte von Mönche aus dem ganzen Lande den Buddhismus. Besucher haben die Möglichkeit, nachmittags am Ritual der Mönche teilzunehmen.

Der Kurjey Lhakang-Komplex wurde nach dem Körper-Abdruck (Kurjey) des Gurus Rinpoche in einem Felsen im Inneren des Schreins benannt. Der Komplex beherbergt drei große Tempel und im Inneren 108 Stupas.

Der Tempel Tamshing Goempa befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite von Kurjey Lhakang und wurde von dem bhutanischen Schatzsucher Terton Pema Lingpa im Jahre 1501 gebaut. Lingpa soll eine Reinkarnation von Guru Rinpoche sein. Er entdecke viele religiöse Schätze in Bhutan. Die Wandmalereien außerhalb der Tempel sind die ältesten erhaltenen Gemälde des Landes. Nach  einem Fußmarsch von etwa 30 Minuten und Überqueren einer Brücke erreichen Sie den Tempel auf der anderen Talseite.

Des Weiteren gilt es, einen Bauernhof zu besichtigen, der von einem in Bhutan lebenden Schweizer aufgebaut wurde. Hier gibt es eine Menge von Köstlichkeiten wie Schweizer Käse, Kleehonig, Cidre, Wein, Apfelschnaps und nicht zuletzt Bier. Letzteres ist auch als “Red Panda“ bekannt. Sie können bei der Herstellung der Delikatessen zusehen und diese probieren und kaufen.

Übernachtung in der Mountain Lodge in Bumthang.

Fahrtstrecke: 10 km, Fahrtzeit + Besichtigungen 7 Std., Höhenlage Bumthang: 2.600 m

5. Tag: "Kulturtrek" entlang des Chamkhar Chu, (F/M/A)

Nach dem Frühstück werden Sie nach Manchugang dem Ausgangspunkt Ihrer 3-tägigen Trekking-Tour (etwa 3 km) gebracht. Sie werden von unserem Trekking-Team begleitet, bestehend aus Führer, Koch, Assistenten und Pferden. Ihr Gepäck wird auf Pferde verladen. Das Einzige, was Sie selbst tragen, ist ein Tagesrucksack. Unsere leichte Route verläuft parallel zum Chamkhar chu Fluss, der auch in dem nördlichen Teil des Jakar-Tals fließt. Das Camp, in dem Sie übernachten, befindet sich beim  Damphey-Dorf (2.800 m ü.d.M).

Übernachtung im Zelt-Camp.

Trekkingstrecke: 12 km, Trekkingzeit 4-5 Std., Höhenlage Camp: 2.800 m

6.Tag: "Kulturtrek" durch Bambus- und Birkenwälder, (F/M/A)

Morgens wandern Sie über Wiesen und gewinnen dabei Höhe, vorbei an Zwergbambus und kleinen Bächen. Sie kommen dann über den Phephe La Pass (3.360 m ü.d.M.), der mit Gebetsfahnen geschmückt ist. Er liegt versteckt auf einem bewaldeten Bergrücken in einem Birkenwald. Danach geht es bergab  Richtung Tahung, einem kleinen Dorf, wo sich unser Campingplatz befindet (2.790 m ü.d.M.) Übernachtung im Zelt-Camp.

Trekkingstrecke: 16 km, Trekkingzeit 6 Std., (750m Aufstieg, 570 m Abstieg)

Höhenlage Camp: 2.790 m

7. Tag: Vom Kulturtrek zurück in die Stadt, (F/M/A)

Mit dem heutigen Tag endet unsere Trekking-Tour. Sie kommen zuerst durch das Gamling-Dorf, das am rechten Ufer des Tang Chus liegt und dann geht es bergabwärts Richtung Tang-Dorf. Anschließend verlassen Sie die Hauptstraße und wandern an einen Bergrücken entlang, um das Tang Ogen Choling Museum zu besuchen. Danach wandern Sie ca. eine Stunde bergabwärts zu der Straße, die nach Mesithang führt. Hier erwartet Sie unser Fahrzeug, das Sie nach Jakar bringt. Sie besuchen den Tang Ugen Choling Palast, der wegen seiner abgelegenen Lage eine der am wenigsten besuchten historischen Stätten in Bhutan ist. Der Palast wurde im 16. Jhdt. von dem Dorfchef Deb Tsokey Dorji aus Jakar gebaut und nach einem Erdbeben im Jahre 1897 wiederaufgebaut. Heute beinhaltet er ein Museum mit Ausstellungen über das Leben im Palast zu früheren Zeiten.

Übernachtung in Jakar in der Mountain Lodge.

Trekkingstrecke: 10 km, Trekkingzeit 3-4 Std., (230 m Abstieg)

8.Tag: Vorbei am schneegekrönten Himalaya Gipfeln, (F/M/A)

Morgens geht Ihre Fahrt in Richtung Süden zuerst nach Trongsa. Anschließend fahren Sie nach Westen und überqueren bei Trongsa den Youtongla-Pass (3.425 m ü.d.M.) und danach den Pele Pass (3.300 m ü.d.M). Dann gelangen Sie bergabwärts in das fruchtbare Tal von Wangdi Phodrang zur subtropischen Kleinstadt Punakha (1.400 m ü.d.M.). Die szenenreiche Fahrt bietet immer wieder gute Gelegenheiten zu Aussichten auf die schneegekrönten Himalayas mit vielen Fotostopps.

Übernachtung in Wangdi Phodrang im Hotel YT o.ä.

Fahrtstrecke: 217 km, Fahrtzeit: inklusive Fotostopps + Mittagessen ca. 8 Std., Höhenlage Punakha: 1.400 m

9. Tag: Überquerung des Dochu La Passes, (F/M/A)

Nach dem Frühstück werden Sie durch eine grüne Hügellandschaft und blühende Pinienwälder fahren. Sie überqueren den Dochu La Pass und erreichen Thimphu zum Mittagessen. Unterwegs besichtigen wir den Simothka Dzong, welcher der älteste Dzong des Königreichs ist und kürzlich renoviert wurde. Sie bekommen außerdem eine kleine Einweisung über die Straßen Thimphus, sodass Sie Ihre eigene Wanderung durch die Stadt unternehmen können. Thimphu (2.300 m ü.d.M.) ist Bhutans königliche Hauptstadt und gilt als Zentrum der Regierung und der Religionen. Moderne Entwicklung und Traditionen sind im Gleichgewicht. In der traditionellen Architektur und Kleidungsweise werden für den Besucher das Nationalgefühl und das Festhalten an Tradition sichtbar. Es gibt bis heute noch keine Ampeln in Thimphu, trotz einer Bevölkerungszahl von 90.000. In Thimphu gibt es viele sehenswerte Plätze und Ausflugsmöglichkeiten. Für den Nachmittag sind folgende Besichtigungspunkte vorgesehen:

Tashichho Dzong, der königliche Verwaltungshauptsitz;. der außerdem in den Sommermonaten der Hauptsitz der buddhistischen Mönche ist. Im Herbst findet in dem großen Innenhof das faszinierende Thimphu-Festival statt.

Memorial Chörten, Wahrzeichen von Thimphu, im Jahre 1947 erbaut. Er wurde dem dritten König Jigme Dorje Wangchuk gewidmet, der im Volksmund auch als „Vater des modernen Bhutans“ verehrt wird. Er ist für die Bevölkerung Bhutans ein wichtiger Pilgerplatz.

Wochenendmarkt: Beginnt Donnerstagmittag und endet am Sonntagnachmittag. Auf diesem Bauernmarkt ergibt sich für die Einheimischen eine gute Möglichkeit, frische Produkte direkt vom Feld zu bekommen. Es ist ein Spektakel, wenn gut gekleidete Thimphu-Bewohner mit den Dorfbewohnern um Preise feilschen.

Übernachtung in Thimphu im Hotel Phuntsho-Pelri, o.ä.

Fahrtstrecke: 100 km, Fahrtzeit + Fotostopps ca. 3 Std., Höhenlage Thimphu: 2.320 m

10. Tag: Besichtigung der Königsstadt Thimphu, (F/M/A)

Heute haben Sie nochmals die Gelegenheit, Thimphu und das Umfeld zu entdecken. Je nach Zeit und individuellem Interesse können Sie zwischen den folgenden Besichtigungspunkten wählen. Ihr Reiseleiter stimmt entsprechend Ihren Wünschen das Besichtigungsprogramm mit Ihnen ab. Die Besuchspunkte zur Auswahl sind:

Nationales Institut für Traditionelle Medizin: Es widmet sich unter anderem der Erforschung der traditionellen Herbalmedizin und anderen Anwendungen.

Folk Heritage-Museum (auch Phelchey Toenkhyim genannt) mit traditionellen Haushaltsgegenständen, Gemüsegärten, heißen Steinbädern, Windmühlen

Zilukha Nunnery (Nonnenkloster): Das größte Nonnenkloster Bhutans auf einem Hügel im Paro-Tal im Drubthob Goemba-Kloster gelegen, mit herrlichem Blick auf Thimphu, den Golfplatz und die Klosterfestung Tashicho Dzong (Thronzimmer des Königs und verschiedene Verwaltungsbüros).

Takin Sanctuary (Tiergarten): Der Takin, das Nationaltier von Bhutan kann hier in einem Freigehege gut beobachtet werden.

National Institute for Zorig Chusum (Kunst- und Handwerksschule; Mo-Fr: 9-17 Uhr, Sa: 9-13 Uhr).

Nationales Textilmuseum: Hier bekommen Sie einen ausgezeichneten Einblick in die nationale Kunst des Webens.

Changangkha Lhakhang: Alte Klosterfestung auf einem Bergrücken oberhalb von Thimphu mit ausgezeichnetem Blick auf die Stadt.

Übernachtung in Thimphu im Hotel Phuntshopelri, o.ä.

Fahrtstrecke: 100 km, Fahrtzeit + Fotostopps ca. 3 Std., Höhenlage Thimpu: 2.320 m ü.d.M.

11. Tag: Kultur und Architektur im Verkehrsknotenpunkt Paro (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie in etwa einer Stunde nach Paro; vorbei an terrassierten Reisfeldern Die Straße wird von Weidenbäumen gesäumt. Paro (2.280 m ü.d.M.), auch "Tshongdu" genannt ist mit seinen zwei Hauptstraßen und weniger als hundert kleinen Läden eine Kleinstadt, aber aufgrund des einzigen internationalen Flughafens ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt.

Sie besuchen das Nationale Museum, das sich in einem kreisförmigen Dzong befindet, der früher als Wachturm diente. Das Museum beherbergt faszinierende Ausstellungen von Gemälden, Reliquien, ausgestopften Tieren und berühmten bhutanischen Briefmarken.

Danach erkunden Sie:

Rinpung Dzong: Die Klosterfestung wurde im Jahre 1645 von dem Heiligen Shabdrung Nawang Namgyal gesegnet. Während dem 17. und 18. Jhdt. diente sie als Bastion gegen die Invasion aus dem Norden. Das Gebäude ist bekannt für seine traditionelle bhutanische Architektur, ohne Gebrauch von Nägeln. Die Festung beherbergt das Riesengemälde (Thangka=Rollbild des tantrischen Buddhismus) des Heiligen Gurus Rinpoche (30 m x 45 m), das am letzten Tag des berühmten Paro Tsechu (Festival) feierlich präsentiert wird. Rinphu Dzong ist der Verwaltungssitz des Distriktes Paro und geistlicher Sitz der Mönche.

Übernachtung in Paro im Hotel River View, o.ä.

Fahrtstrecke: 50 km, Fahrtzeit + Fotostopps ca. 1,5 Std., Höhenlage Paro: 2.280 m ü.d.M.

12. Tag: Paro – Wanderung zum Tigernestkloster, (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie in 30 Minuten zum Ausgangspunkt (2.148 m ü.d.M.) Ihrer Wanderung (ca. 0,5 Std.) oder alternativ Ihres Rittes zum Tigernest-Kloster ("Taktshang"), dem wohl berühmtesten Kloster Bhutans, eine der wichtigsten Pilgerstätten von Bhutan. Auch wenn der Aufstieg anstrengend ist, aber vielleicht gerade deswegen, möchte niemand dieses einzigartige Natur-Kultur-Erlebnis missen.

Nach der Besichtigung geht es zu Fuß wieder zurück ins Tal. Rückfahrt nach Paro. Übernachtung in Paro im Hotel River View, o.ä.

Wanderung zum Tigernest-Kloster: ca. 6 Stunden, (Starthöhe: 2.148 m ü.d.M., Mittelstation mit Teehaus/Cafeteria 2.490 m ü.d.M., Tigernestkloster 3.070 m ü.d.M.)

13. Tag: Abschied von Bhutan, (F)

Nach dem Frühstück bringt Sie unser Führer zum Flughafen und hilft Ihnen beim Einchecken. Danach heißt es Abschied nehmen von dem einzigartigen Königreich.

Termine und Preise

Preise in € p.P. im DZ

Hochsaison: März - Mai und September - November
Nebensaison: Dezember - Februar und Juni - August

 

Reisezeitraum 

2 Personen

3-6 Personen

EZ-Zuschlag

Hochsaison

€ 3.270,-

€ 3.125,-

€ 347,-

Nebensaison

€ 2.784,-

€ 2.639,-

€ 347

 

 

Leistungen

  • Qualifizierte, lizensierte englischsprachige Reiseleitung
  • 10 Nächte in aufgeführten Standard-Hotels; 2-3 Sterne (oder ähnlichen) im DZ
  • 2 Nächte Unterbringung im Zelt*
  • Trekking: Tragpferde, Zeltplatz- und Kommunenabgaben
  • Zeltmatte, Inlet-Schlafsack und Schlafsack (zahlbar einmalig 10 USD vor Ort)
  • Schlafzelt für 2 Personen, Campingausrüstung
  • Visum- und Tourismusgebühren für Bhutan
  • Alle Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (Vollpension)
  • Hochwertige Fahrzeuge, je nach Gruppengröße
  • Alle Transfers, Ausflüge und Besichtigungen
  • Tägliches Trinkwasser während der Aktivitäten
  • Sicherungsschein

 

Nicht eingeschlossen:
Internationaler Flug, Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Versicherungen, nicht erwähnte Leistungen

Wald
Dochu La Gebetsfahnen
Bergbach Schneeberge
Bergkette Bhutan
Berlandschaft bei Bumthang
Buddhastatue Paro
Dur Dorf
Bhutan Fruchtbarkeitstempel
Gangkar Phuensum
Gepäckpferd
Bhutan Maske
Trekking mit Pferden
Punakha Dzong
Takin
Wache Punakha Dzong
Bhutan Wildblume
Pferde auf Wiese
Trekking Gruppe
Auf der Suche nach dem Glück

Ihre Hotels

 

Unterbringung erfolgt in folgenden Hotels oder ähnlichen (Änderungen vorbehalten):

 

Ort

Hotel

Nächte

Punakha

YT

1

Gangtey

Dewachen

1

Bumthang

Mountain Lodge

2

Damphey Village

Camp

2

Jakar

Mountain Lodge

1

Wangdi Phodrang

YT

1

Thimpu

Phuntshopelri

2

Paro

River View

2

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.


Teilnehmeranzahl



Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Bhutan Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email: info@bhutan-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de