Bhutan Discover
Bhutan Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Bhutan Entdecken und Trekking im Herzen des Landes, 15 Tage

ab
3.067,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
BHU-WH-08
Reiseaktivität:
Naturreise, Rundreise, Individualreise, Wandern, Trekking
Reise ab/bis:
Paro
Reiseleitung:
englischsprachig (vor Ort)
Teilnehmerzahl:
ab 2 Personen
Reiseangebot buchen
Highlights
  • Paro-Tal mit Kyichu Lhakhang-Kloster
  • Dochula-Pass (3.420 m ü.d.M.): Blick auf Himalayas
  • Punakha Dzong (Klosterburg) und Chimi Lhakkang Tempel
  • Szenenhafte Fahrt nach Trongsa
  • Trongsa Dzong: Klosterburg auf einer Klippe
  • Tigernest-Kloster (heiligste Pilgerstätte Bhutans) 6-tägiges Trekking in Zentralbhutan:
  • Jigme Singye Wangchuck Nationalpark
  • Wasserfälle, Flüsse, Flora & Fauna (Nashornvögel, Gold-Langurenaffen)
  • Ur-Dörfer der Monpas
  • Phobjikha Tal mit Schwarzhalskranichen
  • Thimphu, königliche Hauptstadt
  • Paro, liebliches Tal mit Klöstern
  • Tigernestkloster, Ausflug zur spektakulären Pilgerstätte

Detaillierter Reiseverlauf

Beste Trekkingzeit: November - April
Schwierigkeitsgrad Trekking: Mittel ▲▲▲ΔΔ
 

Für Natur- Kultur- und Wanderfreunde, die Bhutan in seiner Ursprünglichkeit und seinem umfangreichen Kontrastreichtum auf Ausflügen, Wanderungen und Trekkingtouren abseits der ausgetretenen Touristenpfade erleben wollen und die zusätzlich die landschaftlichen und kulturelle Höhepunkte des Landes nicht missen wollen, ist diese Reise durch West- und Zentral-Bhutan gerade die richtige. Sie kommen in Kontakt mit der sehr freundlichen buddhistischen Bevölkerung und lernen den tibetischen Buddhismus mit herrlichen Klosterburgen (Dzongs), weiß getünchten Reliquienschreinen (Chorten) und betenden Mönchen kennen. Harmonisch klingen wassergetriebene Gebetsmühlen und tausende von bunten Gebetsfahnen flattern im Wind. Immer wieder bieten sich bei gutem Wetter herrliche Ausblicke auf die schneegekrönten Himalayas sowie auf grüne Täler, kunstvoll angelegte Reisterrassen, liebliche, blaue Seen und auf rauschende Wasserfälle.

Ihre Rundreise mit Übernachtungen in landestypischen 2-3-Sterne-Hotels beinhaltet zusätzlich in Zentralbhutan eine leichte 6-tägige Trekking-Tour. Entdecken Sie dabei die faszinierende Flora und Fauna Bhutans und genießen Sie den unberührten Nationalpark Jigme Singye Wangchuck. Sie besuchen dabei in abgelegenen Dörfern die Monpas-Ureinwohner, die noch heute in einer Welt von Mythen, Legenden und Traditionen leben. Erleben Sie ihre einzigartige Gastfreundschaft und nehmen Sie Teil am Bruttosozialglück

Hier kommen Sie zu den FAQs Trekking.

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

1. Tag: Flug nach Paro, Bhutan, (M/A)

Mit der internationalen Fluglinie Druk Air erreichen Sie von Delhi oder Kathmandu her kommend, Paro (Bhutan). An einem wolkenlosen Tag bietet sich vom Fenster aus eine ausgezeichnete Sicht auf das Himalaya-Gebirge, falls Sie eine Sitzplatz auf der linken Seite haben. Am Flughafen in Paro angekommen, heißt Sie herzlich unsere lokale Reiseleitung willkommen und bringt Sie zu Ihrem Hotel, im lieblichen Paro-Tal, am Fuße des Himalaya-Gebirges auf ca. 2.400 m ü.d.M. gelegen. Danach besuchen Sie, wenn es die Zeit erlaubt, den Kyichu Lhakhang-Tempel, einen der ältesten buddhistischen Tempel Bhutans aus dem 7. Jhdt., vom tibetischen König Songtsen Gampo im Pagodenstil errichtet. Der Sage nach herrschte einst eine mächtige Dämonin zwischen Tibet und dem Himalaya, die die Ausbreitung des Buddhismus nach Bhutan verhinderte. Um sie zu vernichten, ließ König Gampo 659 n.Chr. an einem Tag 108 Tempel errichten. 12 davon wurden nach genauem Plan an vorbestimmten Stellen des Landes erbaut. Dem Tempel des Jokhang in Lhasa wird nachgesagt, dass er über dem Herzen der Dämonin und der Tempel Kyichu Lhakhang auf dem linken Fuß des Monsters errichtet worden sein soll. Übernachtung in Paro im Hotel Tenzinling (oder ähnlich).

Höhenlage Paro: 2.250 m ü.d.M.

2. Tag: Über den Dochula-Pass nach Punakha, (F/M/A)

Heute fahren Sie in ca. 3 Stunden über den Dochula-Pass (3.048 m ü.d.M.) nach Punakha, der ehemaligen Hauptstadt Bhutans. Unterwegs bieten sich ausgezeichnete Ausblicke auf den östlichen Teil des Himalayas (wetterabhängig) mit dem Gangkar Punsum (7.550 m ü.d.M.) dem höchsten Berg Bhutans. Auf dem Pass erkunden Sie die Anlage der 108 kreisförmig angelegten Stupas und den von langen Flechten geisterhaft verhangenen Bergwald mit unzähligen Gebetsfahnen, mit denen die Gläubigen ihre Wünsche gen Himmel senden. Vom Dochula-Pass führt die Straße in das Punakha-Tal durch Nadelwälder und danach durch subtropische Laubmischwälder. Auf 1.400 m Höhe ist das Klima und die Vegetation subtropisch und es gedeihen Bananen, Kakis, Zitrusfrüchte, Avocados und verschiedene Gemüsesorten. Sie besuchen den prächtigen Punakha Dzong, den Sitz der lokalen 
Regierung und Wohnsitz der buddhistischen Mönche in den Wintermonaten; er liegt idyllisch zwischen zwei Flüssen und ist im traditionellen bhutanischen Stil errichtet. Jeden Februar findet hier das traditionelle Tsechu-Festival statt.

Nach dem Mittagessen fahren Sie zum "erotischen Dorf" Sopsokha. Hier befinden sich auf den Häuserwänden erotische Wandmalereien mit Phallus-Symbolen, die dem Einfluss des berühmten bhutanischen Heiligen Drukpa Kuenley (1455-1529) gewidmet sind. Auf dem Weg zum Tempel sehen Sie kunstvoll angelegte Reisfelder und einige Bauernhäuser. Nach einer ½ stündigen Wanderung erreichen Sie den Chimi Lhakang Tempel. Der Tempel wurde im Jahr 1499 dem Heiligen Drukpa Kuenley gewidmet, welcher auch liebevoll "Divine Madman" (göttlicher Verrückter) genannt wird. Er provozierte die Frauen und den Klerus mit erotischen Reden und zweideutigen Anspielungen; Drukpa Kuenly wird von der Bevölkerung wegen seines Humors und Charismas bis heute verehrt und geliebt. Zum Chimi Lhakang Tempel pilgern in der Regel kinderlose Paare, die Segen für Fruchtbarkeit suchen. Auf dem Rückweg, besuchen Sie eines der Bauernhäuser und erfahren mehr aus dem Alltag und der Lebensweise der Einheimischen. Übernachtung in Punakha im Hotel Meri Phunesum (oder ähnlich).

Höhenlage Punakha: 1.350 m ü.d.M. /Höhenlage Dochula-Pass 3.050 m ü.d.M. / Fahrtstrecke: 130 km / Fahrtzeit: 3 Std.

3. Tag: Über den Pele La Pass nach Trongsa, (F/M/A)

Morgens fahren Sie durch ein langgezogenes Tal Richtung Süden nach Wangdue Phodrang (1.260 m ü.d.M.). Von dort windet sich die Straße Richtung Westen allmählich hinauf zum Pele La Pass (3.420 m ü.d.M). Hier haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Himalayas und auf den heiligen Berg Jomolhari (7.314 m ü.d.M.). Über das Dorf Rukubji und Chendebji, wo Sie ein schöner Stupa im nepalesischen Stil erwartet, erreichen Sie nach einer 5-stündigen Fahrt die Distrikthauptstadt Trongsa (4.000 Einwohner) im Zentrum des Himalaya-Königreichs Bhutan auf 2.800 m Höhe gelegen; Sie besuchen den mächtigen königlichen Trongsa Dzong, die eindrucksvollste Klosterfestung Bhutans; sie thront auf einer Klippe über dem Mangde Chu Gorge- Fluss. Die Gebäude sind mit hervorragenden Holzschnitzereien ausgestattet und die Anlage besteht aus einem Labyrinth von Innenhöfen und überdachten Gängen, die sich am Bergrücken entlangziehen. Der erste und der zweite König Bhutans regierte das Land von dieser Festung aus. Die nachfolgenden Könige trugen alle den Titel "Trongsa Penlop" (ehrenamtliche Gouverneure von Trongsa), bevor sie gekrönt wurden. Der Wachturm von Trongsa liegt oberhalb der Stadt und ist ein ausgezeichneter Aussichtsplatz. Er beherbergt ein Museum und zwei Tempel. Eine der Galerien ist den Königen der regierenden Wangchuk-Dynastie gewidmet und beherbergt verschiedene königliche Objekte. Übernachtung in Trongsa im Yankhil Resort (oder ähnlich).

Höhenlage Trongsa: 1.350 m ü.d.M. / Fahrtstrecke: 145 km / Fahrzeit: 4-5 Std.

4. Tag: Von Trongsa zum Urvolk der Monpa (Trekkingbeginn), (F/M/A)

Von Ihrem Hotel aus erreichen Sie in etwa 2 Stunden den Startpunkt unserer Trekking-Tour, das Dorf Tongtongfey; im Parkbüro erhalten Sie zuvor Informationen zum Programm. Dann wandern Sie nach der Begrüßung unserer Trekkingmannschaft (Träger, Helfer, Koch) mit Ihrem Führer + lokalen Führer den Mangdi-Fluss entlang und überqueren eine Hängebrücke. Unterwegs kommen Sie in Kontakt mit den Monpas, den Ureinwohnern von Bhutan. Sie erfahren, dass ihre ethnische Zugehörigkeit von vielen Legenden geprägt wurde. Von Ihrem Zeltplatz, der sich auf einer Erhebung bei dem Dorf Jangbi befindet, haben Sie einen Ausblick auf das bezaubernde Mangdi-Tal. Übernachtung im Zelt.

Von Tongtongphey (1.000 m ü.d.M.) nach Jangbi (1.350 m ü.d.M.), Trekking 3 Stunden

5. Tag: Auf den Spuren des Heiligen Guru Rinpoche (Trekking), (F/M/A)

Am Morgen kommen Sie nochmals mit den Monpa in Kontakt. Danach besuchen Sie den lokalen Orchideengarten. Bhutan ist wegen seiner vielen Orchideenarten bekannt. Auf Ihrer Wanderung zum Kudra-Dorf stoßen Sie auf Stein- und Fußabdrücke und Phallussymbole, die auf die Legenden des heiligen indischen Gurus Rinpoche zurückgehen. Nach einem Mittagessen geht die Wanderung weiter zur Felsenklippe Ugyendra, die sich unterhalb des Phrumzur-Dorfes befindet. Hier wohnen ebenfalls Monpas. Sie besuchen ihren Dorftempel und wandern weiter zum Zeltplatz nach Kudra. Übernachtung im Zelt.

Von Jangbi (1.350 m ü.d.M.) nach Kudra (1.500 m ü.d.M.), Trekking 6 Stunden,

6. Tag: Urwald, Wasserfälle und Fauna (Trekking), (F/M/A)

Sie erwachen mit dem unverkennbaren Ruf des Nepalhornvogels. Die heutige Wanderung führt vorbei an rauschenden Bächen, Wasserfällen und durch dichten Urwald. Unterwegs können Sie mit etwas Glück Himalaya-EichhörnchenRhesusaffen und andere Tierarten beobachten. Der Himalaya-Schwarzbär, Rote Panda, Tiger und Nebelparder leben zwar auch in diesem Habitat, bleiben aber meist im Verborgenen. Am Heiligen Baum von Nabji empfängt uns die freundliche Dorfbevölkerung. Das idyllisch, in einem Tal gelegene Dorf und unser Zeltplatz werden von terrassierten Reisfeldern umgeben. Übernachtung im Zelt.

Von Kudra (1,500 m ü.d.M.) nach Nabji (1.300 m ü.d.M.), Trekking 6 Stunden

7. Tag: Spektakuläre Landschaft und einzigartige Gastfreundschaft (Trekking), (F/M/A)

Auf dem Weg nach Korphu besuchen Sie den Nabji Tempel, der inmitten von Reisfeldern steht. Hier befindet sich eine Friedenssäule, die nach Einigung zweier sich bekämpfenden Königen vom Heiligen Guru Rinpoche errichtet wurde, als er im 8. Jahrhundert durch Bhutan reiste. Nach einer 3-stündigen Wanderung erreichen Sie das Dorf Korphu. Es liegt auf einem Berg auf 1.500 m ü.d.M.. Überwältigend ist die Gastfreundschaft seiner Bewohner. Sie werden mit der traditionellen Marchang-Zeremonie geehrt und mit segenbringenden Lobliedern und Gesängen willkommen geheißen. Danach können Sie sich von den Dorfbewohnern in das bhutanische Dart-Spiel (Wurfpfeile) einweisen lassen. Sie besuchen den Dorftempel, der die Reliquien von Pema Lingpa, dem berühmten bhutanischen Schatzsucher enthält. Bevor Sie zu unserem Zeltplatz aufbrechen, werden Sie von der Dorfbevölkerung mit dem traditionelle „Tashi Labey“-Tanz verabschiedet. Vom Zeltplatz aus, haben Sie eine spektakuläre Vogelperspektive auf das Dorf und die Umgebung von Korphu. Übernachtung im Zelt.

Von Nabji (1.300 m ü.d.M.) nach Korphu (1.500 m ü.d.M.), Trekking 3 Stunden

8. Tag: Wanderung und Vogelbeobachtung – bei Ureinwohnern (Trekking), (F/M/A)

Heute wandern Sie nach Nyimshong. Unterwegs kommen Sie zu Wasserfällen, Bächen und Ausleger-Brücken. Die Wanderung ist besonders reizvoll und bietet ausgezeichnete Plätze zur Vogelbeobachtung; in dieser Region sind 395 Vogelarten registriert worden, u.a. der scheue Nepal- Hornvogel, der seine Nisthöhlen in der Nähe des Pfades errichtet hat. Nachmittags erreichen Sie Nyimshong, ein Dorf mit einfachen Bauernhäusern und einfachem Lebensstil. Die Frauen haben eine Vorliebe für Gesang und Tanz und freuen sich darauf, Ihnen eine glückliche Wanderung mit guter Ankunft zu wünschen. Übernachtung im Zelt.

Von Korphu (1.500 m ü.d.M.) nach Nyimshong (1.300 m ü.d.M.), Trekking 5 Stunden

9. Tag:, Goldlanguren, Flusslandschaft und Verabschiedung (Trekking), (F/M/A)

Mit etwas Glück können Sie beim Trekkingbeginn Goldlanguren in freier Wildbahn sehen. Dann führt der Trek bergabwärts zum Mangdi- Fluss, wo Sie voraussichtlich Reiher und Kiebitze beobachten können. Nach einem einstündigen Fußmarsch Richtung Straße verabschieden Sie sich von den Dorfbewohnern und fahren zurück nach Trongsa, wo Sie im Hotel Yangkil (oder ähnlich) übernachten.

Von Nyimshong (1.300 m) nach Reotala (1.000 m), Trekking 3 Stunden

10. Tag: Wanderung im Tal der Schwarzhalskraniche,( Phobjikha Tal), (F/M/A)

Auf der Fahrt von Trongsa nach Gangtey kommen Sie durch kleine Dörfer zum Palela Pass (3.420 m ü.d.M.). Wahrscheinlich werden Sie hier Yaks beobachten können, die in dieser Höhe weiden. Nach circa 3 Stunden erreichen Sie das Gangtey-Tal, auch Phobjikha-Tal genannt. Ein Teil des sich dort befindenden Jigme Singye Wangchuk Nationalpark (ehemaliger Name Black Mountains) wurde zum Nationalpark erklärt. Er bietet einen natürlichen Lebensraum für wild lebende Tiere und vor allem für die unter Naturschutz stehenden, seltenen Schwarzhals-Kraniche (Grus nigricollis), die Mitte Oktober aus Tibet eintreffen und hier überwintern, nisten und im März wieder zurückfliegen. Sie besuchen zuerst auf einem Hügel das prachtvolle Gangtey Goenba-Kloster (15. Jhdt.). Danach wandern Sie ca. 1 Stunde auf dem Black Neck Crane-Trail, der um das Kranich-Schutzgebiet führt, wobei die Möglichkeit besteht, die seltenen stolzen Vögel zu beobachten. Nach dem Mittagessen fahren Sie zurück nach Wangdi Phodrang (2,5 Std.). Übernachtung in Wangdi Phodrang im Hotel Yangkhil (oder ähnlich).

Von Trongsa (2.800 m ü.d.M.) nach Wangdi Phodrang (1.273 m ü.d.M.)

11. Tag: Von Wangdi Phodrang nach Thimphu, (F/M/A)

Zur königlichen Hauptstadt Thimphu
Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrzeug zurück zum Dochu La Pass und von dort weiter zur Hauptstadt Thimpu, die Sie zum Mittagessen erreichen (3 Std.). Unterwegs besuchen Sie den Simotokha Dzong, die älteste Klosterfestung des Königreichs. Danach bummeln Sie durch die Königsstadt Thimphu, in der keine einzige Verkehrsampel vorhanden ist (etwas Einmaliges auf der Welt). Sie besuchen das Wahrzeichen von Thimphu, den im Jahre 1947 erbauten Memorial Chorten. Es wurde dem dritten König Jigme Dorje Wangchuk gewidmet, der im Volksmund auch als „Vater des modernen Bhutans“ verehrt wird. Der Memorial Chorten ist ein weißgetünchter Stupa mit Gottheiten und Ikonographie aus der komplexen tibetanischen tantrischen Lehre. Er ist für die Bevölkerung Bhutans ein wichtiger Pilgerplatz. Sollten Sie an einem Wochenende in Thimphu sein, lohnt sich der Besuch des farbenbunten Wochenendmarktes, der von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag geht. Hier können Sie den Einheimischen beim Feilschen um Obst, Gemüse und Lebensmitteln zusehen. Übernachtung in Thimphu im Hotel River (oder ähnlich).

Höhenlage Thimpu: 2.320 m ü.d.M. / Fahrtstrecke: 65 km / Fahrtzeit: 3 Std.

12. Tag: Besichtigung von Thimphu und Umgebung, (F/M/A)

Heute haben Sie nochmals die Gelegenheit, Thimphu und das Umfeld zu entdecken. Je nach Zeit und individuellem Interesse können Sie zwischen den folgenden Besichtigungspunkten wählen. Ihr Reiseleiter stimmt entsprechend Ihren Wünschen das Besichtigungsprogramm mit Ihnen ab. Die Besuchspunkte zur Auswahl sind:

Nationales Institut für Traditionelle Medizin: es widmet sich unter anderem der Erforschung der traditionellen Herbalmedizin und deren Anwendungen.
Folk Heritage-Museum (auch Phelchey Toenkhyim genannt): mit traditionellen Haushaltsgegenständen, Gemüsegärten, heißen Steinbädern, Windmühlen 
Drubthop Goemba Nonnenkloster: das größte Nonnenkloster Bhutans auf einem Hügel im Paro-Tal gelegen, mit herrlichem Blick auf Thimphu, den Golfplatz und die Klosterfestung Tashicho Dzong (Thronzimmer des Königs und verschiedene Verwaltungsbüros).
Takin Sanctuary (Tiergarten): Der Takin, das Nationaltier von Bhutan kann hier in einem Freigehege gut beobachtet werden.
National Institute for Zorig Chusum: Kunst- und Handwerksschule (Mo-Fr: 9-17 Uhr, Sa: 9-13 Uhr). 
Nationales Textilmuseum: hier bekommen Sie einen ausgezeichneten Einblick in die nationale Kunst des Webens.
Changangkha Lhakhang: alte Klosterfestung auf einem Bergrücken oberhalb von Thimphu mit ausgezeichnetem Blick auf die Stadt.

Übernachtung in Thimphu im Hotel River View (oder ähnlich).

Höhenlage Thimpu: 2.320 m ü.d.M.

13. Tag: Von Thimphu nach Paro – Besichtigungen (F/M/A)

Morgens fahren Sie auf einer gut ausgebauten Straße von Thimphu nach Paro (1/2 Std.). Unterwegs bieten sich mehrere szenenreiche Fotostopps an. Die Stadt Paro, von den Einheimischen „Tshongdu“ genannt, besitzt den einzigen internationalen Flughafen des Landes; Paro (2.280 m ü.d.M.) liegt in einem der schönsten Täler Bhutans. Terrassierte Reisfelder und elegante Bauernhäuser und Weidenbäume zieren die Straße. In der Stadt selbst gibt es nur zwei Hauptstraßen und weniger als 100 kleine Familiengeschäfte. Jeden Sonntag findet außerhalb der Stadt ein Lebensmittel-Markt statt. Die vorgesehenen Sehenswürdigkeiten (je nach Öffnungszeiten) sind:

National Museum, das sich in einem kreisförmigen Dzong in einem alten Wachturm befindet, enthält u.a. eine faszinierende Sammlung von Kunst, religiösen Gemälden, Haushaltsgegenständen und Bhutans berühmten Briefmarken. 

Rinphung Dzong: Die Klosterfestung wurde im Jahre 1645 von dem Heiligen Shabdrung Nawang Namgyal gesegnet. Während dem 17. und 18. Jahrhundert diente sie als Bastion gegen die Invasion aus dem Norden. Das Gebäude ist bekannt für seine traditionelle bhutanische Architektur, die sich aus einem mächtigen Balkenwerk zusammensetzt, ohne Gebrauch von Nägeln. Die Festung beherbergt das Riesengemälde (Thangka=Rollbild des tantrischen Buddhismus) des Heiligen Gurus Rinpoche (30 m x 45 m), das Mitte des 18. Jhdt. in Auftrag gegeben wurde und am letzten Tag des berühmten Paro Tsechu (Festival) feierlich präsentiert wird. Rinphu Dzong ist der Verwaltungssitz des Distriktes Paro und geistlicher Sitz der Mönche. 
Übernachtung in Paro im Hotel Tenzinling (oder ähnlich).

Höhenlage Paro: 2.250 m ü.d.M. / Fahrtstrecke: 50 km / Fahrtzeit: 1 Std.

14. Tag: Wanderung zum Tigernest-Kloster "Taktshang", (F/M/A)

Auf den Spuren des buddhistischen Heiligen "Guru Rinpoche"

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Startpunkt (2.148 m ü.d.M.) Ihrer einzigartigen Wanderung ( ca. ½ Std.) zum Tigernest-Kloster ("Taktshang"), dem verehrtesten und berühmtesten Kloster Bhutans und eine der wichtigsten Pilgerstätten des Landes. Auch wenn der Aufstieg anstrengend ist, aber vielleicht gerade deswegen, möchte niemand dieses Erlebnis missen. 
Nach der Besichtigung geht es zu Fuß wieder zurück ins Tal. Wer sich ein Pferd gemietet hat, kann ab der Mittelstation wieder ins Tal zurückreiten. Rückfahrt nach Paro. Der Abend steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Paro im Hotel Tenzinling (oder ähnlich).

Wanderung zum Tigernest-Kloster: ca. 6 Stunden, (Starthöhe: 2.148 m ü.d.M., Mittelstation mit Teehaus/Cafeteria 2.490 m ü.d.M., Tigernestkloster 3.070 m ü.d.M.)

15. Tag: von Paro zum Flughafen, (F)

Nach dem Frühstück bringt Sie unser Führer zum Flughafen und hilft Ihnen beim Einchecken. Danach heißt es Abschied nehmen von einem einzigartigen Land, das einem "unter die Haut" geht.

Termine und Preise

Preise in € p.P. im DZ

Hochsaison: März - Mai und September - November
Nebensaison: Dezember - Februar und Juni - August

 

 Reisezeitraum

2 Personen

3-6 Personen

EZ-Zuschlag

Hochsaison

€ 3.802,-

€ 3.634,-

€ 405,-

Nebensaison

€ 3.235,-

€ 3.067,-

€ 405

 

 

Leistungen

  • Qualifizierte, lizensierte englischsprachige Reiseleitung
  • 9 Nächte in aufgeführten Standard-Hotels; 2-3 Sterne (oder ähnlichen) im DZ
  • 5 Nächte Unterbringung im Zelt
  • Trekking: alle Trägerhonorare, Zeltplatz- und Kommunenabgaben
  • Zeltmatte, Inlet-Schlafsack und Schlafsack (zahlbar einmalig 10 USD vor Ort)
  • Schlafzelt für 2 Personen, Toiletten-, Essen-Zelt; Stühle, Tische 
  • Nationale Reiseerlaubnis und Tourismusgebühren
  • alle Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (Vollpension)
  • Visa- und Tourismusgebühren für Bhutan
  • hochwertige Fahrzeuge je nach Gruppengröße
  • alle Transfers, Ausflüge und Besichtigungen
  • tägliches Trinkwasser während der Aktivitäten
  • Sicherungsschein

 

Nicht eingeschlossen 
Internationaler Flug, Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Versicherungen, nicht erwähnte Leistungen

 

Ihre Hotels

Unterbringung erfolgt in folgenden Hotels oder ähnlichen (Änderungen vorbehalten):

 

Ort

Hotel

Nächte

 Paro

 Tenzinling

  3

 Punakha

 Meri Puensum

 1

 Trongsa

 Yangkhil Resort

 2

Jangbi

Zeltcamp

 1

Kudra

Zeltcamp

1

Nabji

Zeltcamp

1

Korphu

Zeltcamp

1

Nyimshong

Zeltcamp

1

Wangdue Phodrang

Yangkhil Resort

1

Thimphu

River View

2

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.


Teilnehmeranzahl



Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Bhutan Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email: info@bhutan-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de