Bhutan Discover
Bhutan Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987
Trekking Merak Sakteng

Der Yeti-Trek, 5-7 Tage

ab
1.539,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
BHU-WH-24
Reiseaktivität:
Naturreise, Individualreise, Trekking
Reise ab/bis:
Chaling/Trashigang
Reiseleitung:
englischsprachig (durchgehend)
Teilnehmerzahl:
ab 2 Personen
Reiseangebot buchen
Highlights
  • reizvolles Marak - Sakteng Tal
  • Halbnomadendörfer der Brokpas
  • Sakteng Schutzgebiet

Detaillierter Reiseverlauf

Beste Trekkingzeit: April - Mai und September - Oktober
Schwierigkeitsgrad: Mittel  -  Anspruchsvoll ▲▲▲ΔΔ - ▲▲▲▲Δ

Das Merak-Sakteng Tal ist eine ganz besondere Gegend in Bhutan. Hier bekommen Besucher einen unvergleichlichen Einblick in das Leben der Halbnomaden, deren Kultur und Sprache bis heute gepflegt wird. Das szenenreiche Tal liegt im Sakteng Schutzgebiet im Trashingang Distrikt in Ostbhutan.

Unser mittelschwerer Yeti/ Merak Sakteng Trek verläuft zwischen 1.500 und 4.100 Höhenmetern. Er wurde erst im Jahr 2009 eröffnet. Dabei kommen wir durch die Halbnomadendörfer des Brokpa-Stammes, deren Kultur und traditionelles Erbe geschützt wird, wie Gengu (3.400 m ü.d.M.), Merak (3.500 m ü.d.M.), Sakteng (2.800 m ü.d.M.), Thakthi (2.200 m ü.d.M.) und Joenkhar (1.700 m ü.d.M.).

Die Campingplätze wurden so ausgewählt, dass sie mit regionaler Architektur und Landschaften harmonisieren. Umgeben von Steinmauern, können die Tragetiere hineingeführt werden. Meist sind die Campingplätze mit Toiletten, Küchen, Essbereich und Wasserversorgung versehen. Außerdem finden wir auf den Trekking Pfaden Hinweistafeln zur Höhe, Baumart, Fauna und die Entfernung/Zeit bis zum nächsten Zeltplatz.

Sakteng Wildlife Sanctuary
Der Trail verläuft durch das Sakteng Schutzgebiet. Dieses wurde im April 2003 eingerichtet, um die Vielfalt der Natur in dieser Region zu schützen. Es umfasst 650 qkm und grenzt im Norden und Osten an den indischen Staat Arunachal Pradesh (Tawang) und im Westen an Phongmey Geog und Kangpara Geog und im Süden an Shingkhar Lauri Geog und Samdrup Jongkhar. Durch einen biologischen Korridor wird es mit dem Khalinga Wildlife Schutzgebiet im Süden verbunden. Dieses ist Teil des "Bhutan Biological Conservation Complex".

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

1. Tag: Chaling - Damnongchu, (BL/A)

Strecke: 19 km, Trekkingzeit: 7,5 h, Aufstieg: 2.217m, Abstieg: 230m, Höhe des Camps: 3.316 m ü.d.M.
Der Weg nach Merak startet in Chaling (2.148 m ü.d.M.). Um dort hinzukommen, geht es mit dem Fahrzeug von Trashigang über Rangjung auf einer unbefestigten Straße bis zum Trekking Startpunkt. Dort angekommen, werden zuerst die Packtiere beladen. Dann führt der Trail bergauf nach Shaktimi. Hier können wir auf die ersten Yak Hirten mit Herden treffen. Es geht weiter hinauf bis zum Mendula Pass (3.354 m ü.d.M.). und dann bergabwärts, vorbei an zahlreichen Rhododendren und Wiesen, die als Damnongchu bekannt sind. Hier schlagen wir unser Camp auf.

2. Tag: Damnongchu - Merak, (F/M/A)

Strecke: 14 km, Trekkingzeit: 5 h, Aufstieg: 396 m, Höhe des Camps: 3.499 m ü.d.M.
Der Pfad von Damnongchu nach Merak führt entlang des Flussufers des Damnongchu durch Hügel und Täler, vorbei an Rhododendronbüschen. Heute müssen wir keinen steilen Anstieg bewältigen. Das erste Dorf, in das wir kommen ist Gangu. Nach weiteren 45 Minuten erreichen wir das Dorf Merak auf einer Höhe von 3.520 Metern. Wir haben Gelegenheit mit den Halbnomaden in Kontakt zu kommen. Im Süden von Sakteng ist Merak, eines der abgelegendsten Täler Bhutans. Es wird vermutet, dass deren Einwohner aus Tibet stammen. Bei ihrer Ankunft hatten sie die Vegetation niedergebrannt, um hier dann ihre Häuser zu errichten. "Merak" bedeutet übersetzt anzünden. Noch heute sind die Menschen in Merak größer als die Einwohner Saktengs. Die Häuser sind meist ebenerdig aus Stein errichtet und sie haben nur kleine Fenster. Wir übernachten im Camp in der Nähe von Merak.

3. Tag: Merak - Miksa Teng, (F/M/A)

Strecke: 16 km, Trekkingzeit: 5 h, Aufstieg: 633 m, Abstieg: 1.074 m, Höhe des Camps: 3.079 m ü.d.M.
Der heutige Wegabschnitt ist der schwierigste. Wir starten früh morgens und wandern einen Pass auf 3.900 Meter hinauf. Hier können wir noch einen letzten Blick zurück auf Merak werfen. Weiter geht es über die Baumgrenze hinaus, bis wir zum Nagchungla Pass (4.153 m ü.d.M.) kommen. Dann geht es wieder bergabwärts in das Miksa Teng Tal. Unser Campingplatz liegt auf einer Lichtung umgeben von Rhododendren.

4. Tag: Miksa Teng - Sakteng, (F/M/A)

Strecke: 14 km, Trekkingzeit: 5 h, Aufstieg: 81 m, Abstieg: 310 m, Höhe des Camps: 2.950 m ü.d.M.
Nach dem Frühstück wandern wir hinunter zum Fluss und folgen dessen Verlauf für einige Stunden. Dann steigen wir einen kleinen Pass hinauf zu einem Stupa. Von hier aus können wir das Sakteng Tal überblicken. Danach wandern wir hinab in das Sakteng-Tal zu unserem Camp in der Nähe des Flusses.

5. Tag: Sakteng - Tag zum Regenerieren, (F/M/A)

Der Tag dient zur Erholung. Wir haben auch die Möglichkeit zu wandern und ein oder zwei der Dörfer zu besichtigen und mehr vom Leben der Halbnomaden Brokpa und von ihren Traditionen zu erfahren. In den drei Dörfern: Sakteng, Tengma und Borang Tse befinden sich ca. 250 Haushalte. Das Wort Sakteng bedeutet Bambusfeld. Die Einwohner von Sakteng und Merak tragen die gleiche Kleidung, sprechen dieselbe Sprache und haben dieselbe Lebensweise. Im Dorf gibt es auch eine Grundschule. Ggf. können wir deren traditionellen Tänzen wie den Yak- und den Ache Lhamo-Tanz, (tibetanische Volksoper, die auf das 14. Jhdt. zurückgeht) zusehen. Nördlich von Merak liegt Sakteng, bestehend aus einem großen Tal auf einer Höhe von 3.000 Metern. Es ist auf allen Seiten von Bergen umgeben. Übernachtung im Camp.

6. Tag: Sakteng - Jyonkharteng, (F/M/A)

Strecke: 17 km, Trekkingzeit: 7 h, Aufstieg: 74 m, Abstieg: 1291 m, Höhe des Camps: 1,859 m ü.d.M.
Da die heutige Strecke sehr lange ist, wird früh gestartet. Wir steigen zu einem kleinen Hügel am westlichen Ende des Dorfes auf. Dann geht es zum Fluss hinunter, an dem wir durch Wälder entlangwandern, bis wir unser Jyonkhar Teng Camp erreichen, das sich in der Nähe des Flusses befindet. In dem kleinen Dorf gibt es auch eine Schule und ein Gesundheitszentrum.

7. Tag: Jyonkharteng - Phongmey - Trashigang, (F/M/A)

Strecke: 12 km, Trekkingzeit: 5,5 h, Aufstieg: 346 m, Abstieg: 942 m
Am letzten Tag wandern wir über viele Hügel und Täler bevor wir die Straße nach Phongmey erreichen. Danach überqueren wir einige Brücken und fahren nach Trashigang, wo unsere Tour endet.

Wie folgt der Verlauf der 5-tägigen Tour:

1. Tag: Trashigang/Phongmey - Sona Pang, (BL/A)

Strecke: 16 km, Trekkingzeit: 6,5 h, Aufstieg: 1.280 m, Abstieg: 311 m, Höhe des Camps: 2.761 m
Von Trashigang aus fahren wir ca. 1,5 Stunden über Radhi zum Dorf Phongmey. Dabei wird das Dorf durchquert. In der Nähe der High School in Phongmey beginnt der Trek. Wir wandern zum Tal hinab und es geht weiter durch Wälder mit einer hohen Biodiversität. Nach einem Anstieg durch das Dorf Joenkhar Teng kommen wir zu unserem Campingplatz in Sona Pang, der von Wäldern umgeben ist.

2. Tag: Sona Pang - Sakteng, (F/M/A)

Strecke: 14 km, Trekkingzeit: 5 h, Aufstieg: 263 m, Abstieg: 74 m, Höhe des Camps: 2.950 m
Morgens wandern wir durch den Wald am Verlauf des Flusses entlang. Wir kommen nach mehreren Auf- und Abstiegen in das Dorf Thrakthri. Hier können wir die Schule besuchen. Unterwegs begegnen wir wahrscheinlich Einheimischen mit Pferden- oder Ochsengespannen. Gegen Nachmittag kommen wir in Sakteng an. Dort schlagen wir unser Lager auf.

3. Tag: In Sakteng, (F/M/A)

Heute ist der Ruhetag des Treks. Wir haben die Gelegenheit die Einheimischen Brokpas und deren Kultur und Tradition näher kennenzulernen. Wir besuchen deren Schule und können am Nachmittag gegebenenfalls deren Tanz-Aufführungen wie dem Yak Tanz und dem Lhamo Tanz zusehen.

4. Tag: Sakteng - Joenkhar Teng, (F/M/A)

Strecke: 17 km, Trekkingzeit: 7 h, Aufstieg: 74 m, Abstieg: 1291 m, Höhe des Camps: 1.733 m
Der Weg zurück ist relativ lang und deswegen brechen wir früh auf. Wir steigen zu einem Dorf am westlichen Ende des Tals hinauf. Von dort geht es durch einen Wald den Flusslauf entlang. Das Camp liegt am Joenkhar Teng Fluss. Das Dorf dort wird von den Halbnomaden Brokpas und Sharchopas bewohnt.

5. Tag: Joenkhar Teng - Phongmey/Trashigang, (F/M/A)

Strecke: 12 km, Trekkingzeit: 5,5 h, Aufstieg: 346 m, Abstieg: 942 m
Der letzte Trekkingtag beginnt mit einem Anstieg durch Joenkhar Teng, führt über mehrere Flüsse und steigt dann nach Phongmey auf. Dort werden wir abgeholt und nach Trashigang zurückgebracht, wo unsere Trekkingtour endet.

Vorschlag für das Rahmenprogramm

1. Tag: Ankunft und Besichtigung in Paro
2. Tag: Sehenswürdigkeiten in Paro

3. Tag: Wanderung zum Tigernest Kloster
4. Tag Fahrt nach Thimphu und Besichtigung

5. Tag: Besichtigung von Punakha und Wangdue

6. Tag: Besichtigung und Übernachtung in Trongsa

7.+8. Tag: Besichtigung und Übernachtung in Bumthang

9. Tag: Fahrt nach Osten über Thrumshingla nach Mongar

10. Tag: Besichtigung  von Mongar und Übernachtung in Trashigang

11.-17. Tag: Yeti Trek (7 Tage)

18. Tag: Fahrt nach Samdrup Jonkhar

19. Tag: Fahrt zum Flughafen in Guwahati (Indien) und Abflug gegen Mittag. Internationaler Rückflug aus Delhi am Abend

oder:

11-15. Tag: Yeti Trek (5 Tage)

16. Tag: Fahrt nach Samdrup Jongkhar

17. Tag: Fahrt zum Flughafen in Guwahati (Indien) und Abflug gegen Mittag. Internationaler Rückflug aus Delhi am Abend

 

Hier finden Sie das ausführliche Rahmenprogramm für den Yeti Trek

Anschlussprogramme

Bitte beachten Sie auch unsere Verlängerungsangebote (Bausteine) für Nord-Ost-Indien. Faszinierende Nationalparks, reich an Panzernashörnern, Wildelefanten (Big Fives) und einer großen Palette von Vögeln erwarten Sie. Ebenfalls können wir zu Ihrer Bhutanreise ggf. eine Flusskreuzfahrt auf dem Brahmaputra mit Besuch der Nationalparks und der dort lebenden Ethnien organisieren. 

Termine und Preise

Preise in € p.P. 

Hinweis: Trekking nur von März - Mai und von September - November möglich. Im Preis für das Trekking 7 Tage ist kein Visum enthalten.

Die Preise für das Trekking 5 Tage sowie das Rahmenprogramm für 5 Tage erhalten Sie auf Anfrage.

Yet-Trek, 7 Tage

2 Pers.3-6 Pers.EZ-Zuschlag
€ 1.615,-€ 1.539,-€ 104,-

 

Yeti Trek 7 Tage + Rahmenprogramm, insgesamt 19 Tage

2 Pers.3 -6 Pers.EZ-Zuschlag
€ 4.925,-€ 4.703,-€ 382,-

 

Leistungen

  • Visa, Trekking Erlaubnis, Gebühren für die Regierung
  • Alle Transfers mit Privatfahrzeugen von guter Qualität
  • Durchgehend englischsprachige Reiseleitung
  • Unterkunft in Standard Hotels und während des Trekkings in Zeltcamps
  • Alle Mahlzeiten, Tee am Abend
  • Während des Trekkings: Zelte, aufblasbare Kissen, Isomatte, warmes Wasser, Tragetiere und Träger für das Gepäck, medizinische Notfallausrüstung, Koch und Assistent. Auch Getränke wie Säfte, Tee und Spirituosen während des Trekkings.
  • Sicherungsscheine


Nicht eingeschlossen:
Flüge von/nach Bhutan, Reise- und Krankenversicherung, persönliche Trekkingausrüstung (Schlafsack, Kleidung, Schuhe…), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, nicht erwähnte Leistungen

Hinweis: Je nach Uhrzeit der Beendigung des Treks erhalten Sie ein Box Lunch oder ein Mittagessen im Anschlusshotel.

Trekking Merak Sakteng
Yeti Trek
Bhauer in Gho bei Ranjung
Yet Trek, Einheimische
Aussicht vom Merak Sakteng Trek
Brücke Yeti Trek
Dorf Merak Sakteng
Merak Sakten Trek Einheimische
Einwohner von Merak Sakteng
Einwohnerin Merak Sakteng
traditionelle Frisur und Kleidung
Junge am Merak Sakteng Trek
Vegetation am Yeti Trek
Merak Sakteng Dorf
Merak Sakteng Tal
Gepäcktiere fürs Trekking
Ausblick vom Yeti Trek
Merak Sakteng Trek
Wald beim Yeti Trek
Frauen beim Weben
Blumen am Merak Sakten Trek
Sonnestrahlen Fahrt nach Samdrup
Sonnestrahlen Fahrt nach Samdrup
Frau mit Baby in Khaling
Khaling Halbnomaden
Bauernhaus
Fahnen am Merak Sakteng Trek
Nachmittagsnebel

Ihre Hotels

Während des Trekkings sind Sie in Zelt- Camps untergebracht.

Während des Rahmenprogramms sind Sie in folgenden oder ähnlichen Hotels untergebracht (Hoteländerungen vorbehalten): 

OrtHotel
ParoOlathang
ThimphuPuntsholpelri
Wangdue PhodrangYT Hotel
TrongsaYangkhil Resort
BumthangMountain Lodge
MongarWangchuk
TrashigangDruk Doetjung
Samdrup JongkharMountain Hotel

 

 

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.


Teilnehmeranzahl



Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Bhutan Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email: info@bhutan-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de